Oberwischau - Wassertal - Wandern - Routen - Ausflüge
Home   Kontakt   Parners  
  Ecotours Tourismus Region News Reservierung  
 

ECOTOURS

Cerbului 5
Weldbahnhof (gara CFF)
Tel: 0040 262 35 35 35
Fax: 0040 262 35 33 63
Email: info@ecotours.ro
435700 - Viseu de Sus
Maramures - Romania

 

AUSFLUGE UND WARDEN

Viseu de Sus

Auch wenn die Kleinstadt Viseu de Sus weder mit historischen noch architektonischen Bauten gesegnet ist, gibt es auf einem Stadtbummel doch einiges zu entdecken. Im Zentrum, nahe beieinander, befinden sich das ehemalige gräfliche Schloss (heute Stadtverwaltung, „Primaria“), das Stadtmuseum und gleich drei grosse Kirchen: Die rumänisch-orhodoxe (erbaut 1933-37) mit ihren charakteristischen Kuppeln, die griechisch-orthodoxe (erbaut 1993-1995) in typischer Holzarchitektur und die römisch-katholische (erbaut 1912-1918) der deutschen Minderheit.

Einige Seitenstrassen haben mit ihren eingeschossigen Häuschen noch den Charme des alten, jüdisch geprägten Viseu de Sus bewahrt; die grosse Synagoge wurde leider in den siebziger Jahren abgebrochen.

Besuchenswert ist auch das ehemals deutsche Viertel der „Zipserei“ (von Zipser Reihe, Reihensiedlung), auf der anderen Seite des Wasserflusses, in dessen Gassen man zuweilen noch den heimeligen Wischauer-Dialekt vernimmt. Oberhalb dieses Viertels, auf der sogenannten „Podori“, liegen sowohl der deutsch/ungarische (katholische) wie auch der grosse jüdische Friedhof, mit einem schönen Blick über die Stadt und ins Rodna-Gebirge.

Viseu de Sus

Nähere Umgebung

Die Viseu de Sus umgebenden Hügel und Berge eignen sich ideal für leichte Tageswanderungen und Ausflüge in die Natur. Eine reizvolle Tour durch malerische, von Einzelgehöften durchsetzte Landschaft führt von der „Zipserei“ ins Weintal (rumänisch Valea Vinului). Dieses Tal ist bekannt für seine zahlreichen wilden Mineralwasserquellen (rumänisch Borcut).
Lohnend ist auch der Besuch des kleinen, erst nach der Wende gegründeten Klosters (rumänisch Manastir) in Valea Scradei, einem ursprünglich gebliebenen Seitental des Wassertales. Das Kloster mit seiner im typischen Maramures-Stil erbauten Holzkirche liegt ca. 20 Gehminuten oberhalb des Dorfzentrums in herrlicher Umgebung. Weg: Von Viseu de Sus über die Zipserbrücke, dann rechts auf der Strasse 1.Mai (rumänisch Unu Mai) immer dem Fluss folgend, nach ca. 3 Kilometer wieder rechts über eine breite hölzerne Brücke, über die Geleise der Waldbahn und weiter der Strasse nach bis Valea Scradei.
Wichtig: Es gibt keine Wanderwege im westeuropäischen Sinne, geschweige denn Wegweiser. Am besten läuft man „der Nase nach“ und fragt notfalls bei den ausgesprochen hilfsbereiten Einheimischen nach dem Weg.

Wasser

Wassertal

Ein Tagesausflug mit der Waldbahn bietet ein einmaliges Bahnerlebnis; wer aber das wildromantische Wassertal wirklich kennenlernen möchte, sollte eine mehrtägige Wanderung machen. Eine solche, sehr empfehlenswerte Tour (Routenvorschläge weiter unten) muss aber gründlich vorbereitet sein. Denn das Wassertal ist praktisch unbesiedelt, und abgesehen von den baumfreien Almen durchgehend bewaldet. Pure Natur!

Bei mehrtägigen Touren sollte beachtet werden:
  • Solide Kondition und Wandererfahrung sind unerlässlich
  • Zelt dabei haben! Es bestehen praktisch keine Übernachtungsmöglichkeiten
  • Genügend Proviant mitnehmen, keine Einkaufsmöglichkeiten
  • Gute Schuhe, Regenschutz und warme Kleider unerlässlich
  • Nie allein wandern!
  • Bei Problemen und Notfällen zur nächsten Bahnstation gehen (Funkverbindung), Mobiltelefone haben keinen Empfang
  • Kontrollen (Grenzgebiet!) respektieren, immer Reisepass dabei haben
  • Unmittelbare Nähe der ukrainischen Grenze meiden
  • Sich möglichst nur an Quellen mit Trinkwasser versorgen
  • Bei plötzlich aufkommendem Nebel verliert man schnell die Orientierung! Im Notfall einem Wasserlauf abwärts folgen
  • Vorsicht vor unbeaufsichtigten Hirtenhunden!
  • Kartenmaterial und evt. Kompass dabei haben
Leider ist zur Zeit kein gutes Kartenmaterial über das Wassertal erhältlich. Im Büro von Ecotours S.R.L. können aber brauchbare Fotokopien erworben werden.

Routen (teilweise sogar markiert!):
  • Viseu de Sus – Valea Pestilor – Pietrosul Bardau (1850m) – Bardau CFF (2 Tage)
  • Faina CFF – Novicior – Novicior CFF (1 Tag)
  • Macarlau CFF – Vf Tiganului (1736m) – Vf Toroiaga (1930m) – Ripi – Ihoasa CFF (2-3 Tage)
  • Ihoasa CFF – Valea Scradei – Viseu de Sus (1 Tag)
(alle Strecken können auch in umgekehrter Richtung gelaufen und/oder miteinander kombiniert werden)

Selbstverständlich gibt es noch unzählige andere Möglichkeiten für Touren im Wassertal. Im Büro von Ecotours S.R.L. erhalten Wanderer kompetente Beratung und weitere Routenvorschläge.

Maramures

Die Maramures ist reich an touristischen Sehenswürdigkeiten. Mit dem Auto sind die meisten von Viseu de Sus aus in einem Tagesausflug erreichbar; da es aber überall Gästezimmer gibt, lohnen sich auch mehrtägige Touren oder Rundreisen.

Ein grober Überblick:
  • Bauernland Iza-Tal: Berühmt für seine Trachten (sonntags!), traditionellen Holztore und -kirchen. Gute Wandermöglichkeiten. Sehenswerte Dörfer: Ieud, Botiza und Barsana mit seinem Kloster (Weltkulturerbe!)
  • Sighet: Hübsche, ehemalis österreichisch-ungarische Kleinstadt, verschiedene Museen (darunter das Freilicht-Dorfmuseum), Synagoge, grosser jüdischer Friedhof, Geburtshaus von Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel (heute Museum), und vieles mehr
  • Sapinta: „Fröhlicher Friedhof“ (geschnitzte, bauernkünstlerisch verzierte Grabkreuze), viel traditionelles Kunsthandwerk, höchste Holzkirche Europas (Manastir Sapinta Peri), wunderschöne Umgebung (teilweise unter Naturschutz) usw.
  • Rodna-Gebirge: Höchste Berge der Maramures, teilweise Nationalpark (Pietrosul), ideal für (mehrtägige) Gebirgstouren
  • Borsa Complex, Prislop: Mit Sessellift erreichbare Gebirgslandschaft, im Winter Skigebiet, Wasserfall (Cascada), markierte Wanderwege
  • Ocna Sugatag: Kurort mit Sanatorien, Thermalbäder, schöne Umgebung
  • Tisa: Sensationelles Privatmuseum (Kunst, Antiquitäten, Grafik) der Familie Pipas
  • Costiu: Freibad mit salzhaltigem Mineralwasser, wilder Salzsee, wunderschön gelegen
  • …und vieles mehr!
Vaser